AfD BW | Kreisverband Böblingen

Zu meiner Person:

Mein Name ist Manfred Howe. Geb.1945, Diplomwirtschaftler i.R., seit 1968 verheiratet, 2 Kinder und 4 Enkelkinder. Bis Ende 2010 arbeitete ich in mittelständischen Betrieben als Controller, in der Verwaltung und im Verkauf. Seit 2013 wohne ich in Böblingen-Dagersheim.
Der Ortsverband der AfD Böblingen/Sindelfingen hat mich auf seinen Listenplatz 2 zur Gemeinderatswahl 2019 in Böblingen gewählt.
Am 26. Mai 2019 bin ich in den Gemeinderat  Böblingen gewählt worden.

Neben der eigentlichen Arbeit als Mitglied im Gemeinderat bin ich:

  • Mitglied des Finanzausschusses
  • Mitglied des Umlegungsausschusses
  • Mitglied des Aufsichtsrates in den Stadtwerken Böblingen GmbH & Co. KG
  • Stellv. Mitglied im Werksausschuss
  • Stellv. Mitglied im Ausschuss für Technik, Umwelt und Straßenverkehr
  • Ordentliches Mitglied des Interkulturellen Beirates
  • Ordentliches Mitglied des Seniorenbeirates
  • Stellv. Mitglied des Breitband- und Digitalisierungsbeirates
  • Ordentliches Mitglied des Gemeinsamen Gremiums Böblingen / Sindelfingen
  • Ordentliches Mitglied der AG Mobilität
  • Ordentliches Mitglied der AG Wohnraum
  • Stellv. Mitglied der AG Kulturentwicklungsplan
  • Stellv. Mitglied des Zweckverbandes Kläranlage Böblingen / Sindelfingen  und
  • Nichtstimmberechtigtes, aber beratendes Mitglied des Ortschaftsrates Dagersheim

( Diese Mitgliedschaften habe ich für Interessenten mit Anfragen / Hinweisen aufgelistet.)

In den o.g. Mitgliedschaften setze ich mich für die jeweilige Thematik und für folgende Schwerpunkte ein:

  • Für Ordnung und Sicherheit durch Anhebung der quantitativen und qualitativen Ausstattung unserer Sicherheits- und Ordnungskräfte wie Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, aber auch der Lehr-, Sozial- und Amtskräfte.
    Dabei gilt es gleichzeitig die Autorität dieser Kräfte zu stärken und einem von unserer Gesellschaft bereitzustellenden Rechtsschutz zu ihrer eigenen Sicherheit bereitzustellen.
  • Für die kontrollierte Einwanderung,  für die konsequente  Abschiebung der Nichtbleibeberechtigten, einschließlich aller Kriminellen und dem Grundgesetz feindlich Gesinnten, unabhängig ihres Bleibestatus sowie für die Abschaffung der Sozialleistungen mit ihren Sogwirkungen für die nicht Asylberechtigten.
  • Ich bin gegen die rechtswidrige seit Jahren wachsende Kreditierung an Griechenland, Italien, Spanien, Portugal und Frankreich ( GIPSF ), von inzwischen 4 Billionen €, ohne die geringsten Sicherheiten, für den Kreditgeber Deutschland, vereinbart zu haben.
    Die gleichzeitig von unserer Regierung eingeleitete De- Industrialisierung, verbunden mit den nie realisierbaren Geld-Forderungen, wird zu einem wirtschaftlichen Zusammenbruch führen. Damit wird leider das langfristige Ziel unserer Regierung erreicht, Deutschland auf das niedrige Wirtschaftsniveau der GIPSF-Länder zu drücken, um im wirtschaftlichen Wettbewerb eine Gleichrangigkeit herzustellen und somit die Überbewertung des EURO der GIPSF –Staaten zu den EURO-unterbewerteten Nord-Staaten nivellieren zu können. Nur, wenn das Erreicht ist hängen alle am Tropf und es gibt niemand, der den Tropf füllen wird. Unsere Regierung und die EU haben dabei „nur“ übersehen, dass Europa damit im internationalen Wettbewerb keine Rolle mehr spielen wird. Um dieses Szenario zu verhindern, müssen wir schnellstens aus dem Euro austreten. Denn die GIPSF werden solange die Geldströme aus Deutschland nicht versiegen, die ihren hohen Lebensstandard gewährleisten, nicht, wie wirtschaftlich notwendig, aus dem EURO austreten.
  • Es graust mir, wenn ich mir vorstelle, dass unser Finanzminister, der aus meiner Sicht für diese endlosen schwindelerregenden Geld-Schenkungen, zusammen mit Kanzlerin Merkel, verantwortlich ist, zum Bundeskanzler kandidieren will. Damit wäre der Ausverkauf unseres Landes gesichert und nicht mehr zu verhindern.
  • Der von der Bundeskanzlerin, Frau Dr. A. Merkel, unterstützte Migrationspakt und Flüchtlingspakt, die einzeln und zusammen unsere Souveränität aushebeln, nach denen quasi jede Person sich unser Land als Ziel- /Bleibeland / Sozialausstatter aussuchen kann und an der Grenze nicht abgewiesen werden darf, wird von mir abgelehnt. Die Pakte sind zu kündigen.  Die Grenzen sind für eine von Deutschland gesteuerte Migration zu schließen.
  • Ich wende mich gegen die weitere Ausgabe von astronomisch hohen Geldern für die Erstellung und den laufenden Unterhalt von Migrantenunterkünften, wie in Böblingen und Dagersheim.  Diese Gelder sind dem Bildungssystem und sozialen Einrichtungen zur Verfügung zu stellen.
  • Ich setze mich für die Gewährleistung der Gemeinnützigkeit der Stadtwerke Böblingen für die Gemeinde Böblingen ein.
  • Die weitere Reinhaltung unseres Trinkwassers ist gefährdet, wenn wir nicht strengere Regeln zur Sicherung der Grundwasserqualität ( Gülle aus Massentierhaltung,  Kunstdünger, Klärschlamm, Chemikalien, Plastemüll, Tabletten usw. ) erlassen und neuste Techniken einsetzen.
    Wir brauchen zur Umweltentlastung den Bio-Ackerbau die  art- und bedarfsgerechte Bio-Tierhaltung mit nachhaltiger finanzieller Unterstützung und Steuerung.
    Wir benötigen schon heute einen Trinkwassermix aus dem Grundwasser und dem Bodensee um die Trinkwasser-Qualitätskriterien einzuhalten. Das Schmelzwasser aus den Alpen für den Bodensee wird uns im Rahmen der Klimaerwärmung eines Tages fehlen. Deshalb brauchen wir in der Land- und Forstwirtschaft, in der Landschaft und im städtischen Umfeld viele Mini-Auffangwälle, die große unerwartete Regenfälle den langsamen Zugang ins Erdreich und ins Grundwasser ermöglichen.
  • Das Aufkommen und die Verwendung des städtischen Haushaltes und die Herstellung der erforderlichen Transparents für unsere Mitbürger ist mir ein besonderes Bedürfnis.

Liebe Böblinger und Dagersheimer,
die AfD und ich bitten Sie, die AfD und mich in unserer / meiner Arbeit für unsere Gemeinde und unsere Gesellschaft vielseitig zu unterstützen.

 

Manfred Howe
Stadtrat
Böblingen

Über meine politische Arbeit: